SG Hunsrückhöhe

Unsere SGH

Allgemeines

Im 1985 führten die Vorstände des FC Bärenbach und des SV Würrich-Belg Gespräche zur Bildung einer Spielergemeinschaft. Dies führte dazu, dass erstmals ab der Saison 1985/86 eine Mannschaft den Namen SG Hunsrückhöhe trug. In den neunziger Jahren gehörte für sechs Jahre auch der TuS Lötzbeuren der SG an.

In der Premierensaison 1985/86 feierte die SG Hunsrückhöhe direkt den Meistertitel und damit den Aufstieg in die B-Klasse. Zudem gewann die Mannschaft auch den Kreispokal II.

So erfolgreich ging es weiter: Fünf Jahre hielt die SGH die B-Klasse, ehe es 1991 bergab ging. Eine Zeit begann, in der wenig Kontinuität herrschte. Zwischen B-Klasse und C-Liga ging es munter hin und her - der Begriff "Fahrstuhlmannschaft" gehört zur mittlerweile 25-jährigen Geschichte der SGH dazu.

Der Auf- und Abstieg im Zeitraffer: Nach drei Jahren C-Klasse schaffte Trainer Berthold Winter mit seiner Elf 1994 über die Relegation die Rückkehr in die B-Klasse. Auch der Kreispokal II wanderte wieder nach Bärenbach, Würrich und Belg - mit der Besonderheit, dass sich die SGH zum ersten Mal für den Rheinlandpokal qualifizierte. Gegen den damaligen Bezirksligisten SG Ehrbachtal unterlag man in Belg jedoch mit 0:3. 1997 ging es dann wieder runter in die Kreisliga C. Vier Vizemeisterschaften folgten in Serie - dreimal verpasste man den Aufstieg. Beim vierten Mal klappte es dann: 2001 kehrte die SGH unter der Leitung von Harald Altmayer in die B-Klasse zurück und schaffte prompt mit Platz 6 das beste Ergebnis. Doch nur zwei Spielzeiten später war es wieder vorbei mit der Herrlichkeit - Abstieg in die C-Klasse.

Doch dieser Tiefpunkt im Jahr 2004 brachte die Wende. Mit neuer Ausrichtung ist die SG Hunsrückhöhe in den vergangengen sechs Jahren gewachsen. Der Kader wurde verjüngt und verbreitert. Mehr als 35 Spieler stehen der SGH zur Verfügung und sichern ohne Probleme den Spielbetrieb von zwei Mannschaften. Den Erfolg nach dem Neuaufbau stellte sich schnell ein: 2006 holte die SGH unter Trainer Ernst Gehardy die Kreismeisterschaft und kehrte zurück in die B-Klasse. Seit vier Jahren gehört die SG Hunsrückhöhe dort wieder zum festen Inventar und erreichte dreimal in Folge einen Mittelfeldplatz. Unsere 2. Mannschaft spielt zudem eine gute Rolle in der Reserveklasse.

Gewinner des Tippspiels seit 2004